ImpulsRaum - Mehrwert für Neugründer

Elisabeth Hirtl

Gastgeberin

elisabeth@wunder-raum.ch
+41 55 415 70 00
ImpulsRaum Mehrwert Für Neugründer

Die 3. Durchführung von ImpulsRaum setzt einen neuen Standard. Die drei Neuunternehmer aus der Region, die ihre Geschäftsideen einer Runde von Impulsgeberinnen und -gebern prä-sentieren, nehmen noch mehr Impulse für die Weiterentwicklung ihrer Geschäftsidee mit nach Hause.

Die Kooperation für die Veranstaltung ImpulsRaum zwischen der Wirtschaftsförderung Höfe, dem Verein Technologiezentrum Schwyz TZS und der Wunderraum AG zeigt weiteren Erfolg. Das um eine Vertiefungsrunde erweiterte Format, mit intensiven Fragen und Diskussionen spezifisch pro Start-up, bringt substanziellen Mehrwert und neue Kontakte für die Neugründer.

Rückblick zum 1. ImpulsRaum

Nach der Begrüssung von Elisabeth Hirtl, Geschäftsleiterin von Wunderraum AG, wird ein kurzer Rückblick auf die drei Neugründer der ersten Veranstaltung im Herbst 2018 gemacht. Andreas Weber berichtet über die erfolgreiche Weiterentwicklung von eggheads und ihrem Angebot mit Chatbot-Learning. Die Gründer um Digibau sind mit zahlreichen Projekten ausgelastet und haben limitierte Ressourcen, um in ihre neue Geschäftsidee zu investieren. Götz Rittner, CEO von icebein AG berichtet persönlich über die Entwicklungen im letzten Jahr. Neben Prototypen bis hin zu den ersten Modellen für den Verkauf wurden auch zahlreiche internationale Sportveranstaltungen besucht, um das neue und innovative Produkt bekannt zu machen.

Maria Bassi, Co-Gründerin von Wunderraum, führt danach durch die drei Präsentationen des Abends und moderiert die anschliessende Fragerunde mit den drei Neugründern.

Relevante Kontakte knüpfen und Impulse zu konkreten Themenfeldern erhalten

Kathrin Marie Bute, Co-Gründerin von CUKIBO präsentiert ihre Geschäftsidee von personalisierbaren, hochwertig produzierten und pädagogisch wertvollen Kinderbüchern. Die Bücher handeln von Alltagsthemen von Familien und schaffen für Eltern und ihre Kinder gemeinsame Lese- und Familienerlebnisse oder helfen zum Beispiel Expat-Familien ihren Kindern Zugang zu ihren Wurzeln zu vermitteln. Die Plattform zum Personalisieren und Bestellen der Bücher ist seit acht Wochen live und erste, sehr positive Rückmeldungen von Kunden sind bereits eingetroffen.

Herausforderung für alle Start-ups: der Vertrieb

Als nächster stellt Urs Langmeier, CEO von aBusiness, seine CRM Lösung vor. Der Aufwand und die Ineffizienz Kundendaten über Listen zu pflegen hat den IT-Experten dazu bewogen ein eigenes CRM System für KMUs für 5 bis 25 Mitarbeitende zu entwickeln. Intelligente Software hilft Kunden dabei, ihre Kunden und Kontakte besser zu segmentieren, stellt die Daten an zentraler Stelle zur Verfügung, ist von überall abrufbar und verringert Koordinationsaufwand und verbessert die Marketing- und Vertriebsleistungen.

Finanzierung der ersten Produktionsserie durch Kickstarter Kampagne

Marcel Graber, der Entwickler des Clever-Sticks, hat ebenfalls aufgrund eines persönlichen Bedürfnisses einen multifunktionalen Wanderstock entwickelt. Nach 60 Versionen und der soeben erfolgreich abgeschlossenen Kickstarter Kampagne, kann mit der Produktion der ersten Serie gestartet werden. Der smarte Wanderstock kann innerhalb von Sekunden zu einem Stuhl, Kamerastativ, Selfie Stick oder zur Lawinensonde verwandelt werden. Die ersten Modelle sind ab Februar 2020 verfügbar.

Persönliche Gespräche mit Wirkung

Spannende Fragen, angeregte Gespräche und unzählige Impulse gab es von den rund 45 Impulsgeberinnen und -gebern während der Vertiefungsrunde in Gruppen, welche nach den drei Start-up gegliedert wurden. Nach einer kurzen Abschlussrunde wurden die intensiven Gespräche beim Apéro fortgesetzt. Das Fazit des Abends: der persönliche Austausch, das Interesse und die Erfahrungen eines gemischten Publikums sind wertvoll für die Weiterentwicklung neuer Geschäftsideen. Und: Fortsetzung folgt 2020. Interessierte Neugründer können sich bereits jetzt bewerben für den ImpulsRaum – Mehrwert für Neugründer.

Weitere Beiträge